Auftrag

Der AVM ist dem Gewässerschutz verpflichtet.

Die Siedlungsentwässerung und die Abwasserreinigung sind im Gewässerschutzgesetz bzw. der Gewässerschutzverordnung geregelt. Die Kantone St.Gallen und Thurgau überwachen sowohl den Vollzug als auch den Betrieb. Der AVM ist für die Umsetzung verantwortlich – 24 Stunden, 365 Tage pro Jahr.
Die ARA Morgental leitet das gereinigte Abwasser über eine 1'270 m lange Seeleitung in 26 m Tiefe in den Bodensee ein. Dieser ist Trinkwasserspeicher für Millionen von Einwohnern.

Einleitungsbedingungen
Zur Überprüfung der Qualität des gereinigten Abwassers verfügt jeder Kanton über verbindliche Einleitungsbedingungen.

Einleitungsbedingungen ARA Morgental (PDF)

Labor
Die ARA Morgental betreibt ein modern eingerichtetes Labor, wo die vom Kanton vorgeschriebenen Analysen zur Beurteilung der Wasserqualität durchgeführt werden. Täglich wird das gereinigte Abwasser untersucht und beurteilt. Sporadisches Mikroskopieren des biologischen Schlammes gehört ebenfalls dazu. Zur Qualitätssicherung nimmt der AVM an Ringversuchen und Kontrollmessungen des Kantons teil.